Höhere Konzentration durch Stehen im Schulunterricht

Mehr Anwendungen entdecken

Das Sitzen dominiert unser Leben – und zwar von klein auf.

Am besten kann man «festsitzende» Strukturen und Verhaltensweisen verändern, indem man Bewegung und Dynamik in den Schulalltag bringt.

Auf der kybun Matte wird ein weicher flexibler Untergrund simuliert. Alleine durch das federleichte Schweben auf der kybun Matte werden viele Muskeln aktiviert. Studien belegen: Wer sich beim Lernen moderat bewegt, tut sich leichter und erhöht seine Intelligenz. Stillsitzen und konzentrieren zeigt dagegen deutlich schlechtere Ergebnisse. Zudem vermeidet kybun Haltungsfehler und baut Schulstress ab.


Wirkung und Vorteile:

  • Konzentrierter beim Lernen
  • Steigert die Kreativität
  • Kombination von moderater Bewegung und geistiger Anstrengung erhöht Lernfähigkeit
  • Verbessert die Körperhaltung
  • Verbessert Koordination und Körperwahrnehmung
  • Steigert das Wohlbefinden
  • Verbraucht viele Kalorien auch im Unterricht
  • Macht riesig Spass
  • Kann bei Hyperaktivität helfen

Kundengeschichten

Karim Sahraoui, Schulleiter, Zürich, Schweiz

Karim Sahraoui, Schulleiter, Zürich, Schweiz

Vor einem halben Jahr erlitt ich einen leichten Bandscheibenvorfall. Trotz Schmerzmitteln, konnte ich fast nicht mehr sitzen oder gar am Ort stehen. Sogar beim Gehen spürte ich Schmerzen im Kreuz, obwohl ich meine besten Turnschuhe anhatte. Mein medizinischer Masseur hat mich dann auf die kybun Produkte aufmerksam gemacht. Bald darauf habe ich mir zwei Paar kybun Schuhe, sowie eine kybun Matte gekauft. Seither bin ich begeisterter kybunianer. Meine kybun Schuhe dämpfen die Schläge im Rücken. Durch das regelmässige Spazieren wurde meine Beinmuskulatur gestärkt und ich spüre eine bessere Haltung beim Gehen. Dank der kybun Matte kann ich auch wieder am Stehpult arbeiten. Ich bleibe ständig in Bewegung und mein Rücken ist nie statisch. Ich bin froh, dass es mir heute gesundheitlich wieder besser geht. Ich bin überzeugt, dass mir auch die kybun Produkte einen Grossteil dazu beigetragen haben. Ich kann den kybun Schuh und die kybun Matte bei Rückenbeschwerden vorbehaltlos weiterempfehlen.

Nevin Bozdemir Schülerin an der Falkschule, Deutschland

Nevin Bozdemir Schülerin an der Falkschule, Deutschland

Da kommen kleine Wellen und dann denkt man, man bekommt eine Fussmassage.

Marion Schlauri, Schülerin Gymnasium Wil, Schweiz

Marion Schlauri, Schülerin Gymnasium Wil, Schweiz

Man muss sich mit der Zeit etwas lockern, so dass man keinen Krampf bekommt aber bis jetzt geht es relativ gut.


Medienberichte über kybun in der Schule

Montag 29. Juni 2009Die Volksschule Bilgiz lernt im Stehen

Die Volksschule Bilgiz lernt im Stehen

Die Volksschule in Bilgiz ist keine gewöhnliche Schule, denn hier lernen die Kinder im Stehen.Mehr [+]

Freitag 10. April 2009Fliegendes Klassenzimmer: Erfolg bei Schüler

Fliegendes Klassenzimmer: Erfolg bei Schüler

DE - Neumark. Beinahe drei Monate lernen die Neumarker Mittelschüler jetzt bereits an Stehpulten. Sitzbänke haben dort ausgedient. Durch die Stehpulte sollen die Kinder körperlich gesünder lernen...Mehr [+]

Dienstag 07. April 2009Der Trend des "Fliegenden Klassenzimmer" hat jetzt Bayern erreicht

Der Trend des "Fliegenden Klassenzimmer" hat jetzt Bayern erreicht

Die Grundschule in Straßlach-Dingharting ist die erste Schule in Bayern, die ihre Schüler auf dem weichelastischen kyBounder in aufrechter Körperhaltung lernen läßtMehr [+]

Sonntag 12. Oktober 2008RTL über kybun: Niemand will sitzen bleiben.

RTL über kybun: Niemand will sitzen bleiben.

In der Falkschule in Hamm will nun auch wortwörtlich kein Schüler mehr sitzen bleiben. Stehen, das lange als Strafe galt, ist nun Teil eines neuen Unterrichtskonzepts. Diese Schule hat als erste in...Mehr [+]

Dienstag 30. September 2008kybun Klassenzimmer interessiert ganz Asien!

kybun Klassenzimmer interessiert ganz Asien!

Das fliegende Klassenzimmer in Wil (St.Gallen, Schweiz) weckt das Interesse der Fachleute rund um den Globus! Eine Koreanische TV-Crew besuchte das fliegende Klassenzimmer und fragte die Schüler wie...Mehr [+]