Höhenverstellbare Schreibtische: Wer im Stehen arbeitet, ist produktiver

29.06.2016

Sitzen ist das neue Rauchen, heißt es. Wie sehr die Gesundheit darunter wirklich leidet, ist umstritten. Aber für Stehtisch-Fans gibt es nun ein neues Argument: Stehen macht produktiver.

Schreibtische, die sich in der Höhe verstellen lassen, sind offenbar eine gute Investition fürs Büro: Sie steigern die Produktivität der Mitarbeiter. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest eine Studie mit Callcenter-Angestellten aus Texas.

Für die Untersuchung wurden 167 Mitarbeiter des Texas A&M Health Service Centers sechs Monate lang beobachtet. Das Ergebnis: Angestellte, die an ihrem Schreibtisch wahlweise stehen oder sitzen konnten, schafften 46 Prozent mehr Anrufe pro Stunde als Kollegen, die den ganzen Tag sitzen mussten. Wer einen variablen Tisch hatte, saß im Schnitt rund 90 Minuten pro Tag weniger auf dem Stuhl.

Viele Menschen, die im Büro arbeiten, leiden unter Verspannungen, Dysbalancen und Rückenschmerzen. Ein Grund für die körperlichen Beschwerden ist das passive Sitzen. Das Arbeiten auf dem kyBounder, zum Beispiel an einem Stehtisch, ist die ergonomische Alternative für den Arbeitsplatz. Auf dem flexiblen Untergrund werden die kleinen Muskeln trainiert, Verspannungen lösen sich und das Wohlbefinden wird positiv beeinflusst.

Lesen Sie hier  PDF (141 KB) den vollständigen Beitrag des Spiegel online.