kybun Meinungen & Video-Interviews

Lesen Sie hier alle Kunden Meinungen zu unseren Produkten. Folgend haben Sie die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Kategorien auszuwählen.

(Reset)

kybun Meinungen

Mit gezieltem Training auf dem kyBounder konnte ich nach meiner Kreuzbandoperation die Stabilität im Knie zurückgewinnen!

Ivan Bucher, Mister Universum Athletic 2011, Kerns, Schweiz

Hans-Peter Schmid aus Zürich, Schweiz

Ich hatte im letzten Herbst nach einem Halbmarathon starke Muskelverhärtungen und auch Sehnenentzündungen. Ich hatte beim Gehen starke Schmerzen. Grundsätzlich einmal, Dank dem kyBoot wurde das Schmerzmass massiv reduziert. Wenn ich zwischendurch einen normalen Schuh tragen musste war es sehr unangenehm. Ich habe nach meinen kyBoot gelechzt. Man muss es wirklich einmal kennen oder ausprobiert haben, dann weiss man von was ich rede. Ich staune immer wieder was alles an Schmerzen kompensiert und gelindert werden können am Bewegungsapparat.

Hans-Peter Schmid aus Zürich, Schweiz

Hansruedi Siegrist aus der Schweiz

Auch im Schnee ging es gut und ich bin nie ausgerutscht. Anscheinend hält das Profil relativ gut.

Hansruedi Siegrist aus der Schweiz

Samuel Schilt Leiter Technik und Hausdienst im Zentrum medizinische Ausbildung in Bern, Schweiz

Ich habe nicht gewusst, was ich für eine Lösung suchen soll. Ich war dankbar, dass ich den kyBoot gefunden habe. Das ganze wurde danach perfekt.

Samuel Schilt Leiter Technik und Hausdienst im Zentrum medizinische Ausbildung in Bern, Schweiz

Rosalba Jäggi aus der Schweiz

Ich nehme war, dass mein Fuss, auch wenn er nicht mehr so funktioniert, wahrnehmen möchte was es auf dem Boden hat. Mit einer steifen Sohle wird diese Information nicht weitergeleitet. Die fehlt dann und darum bin ich manchmal gestürzt. Mit diesem Schuh nehme ich den Boden wahr. Der Fuss macht genau das, auch wenn er es nicht mehr kann. Er möchte ja ausgleichen und jetzt kann er es mit der Unterstützung der Sohle und das ist genial. Das ist für mich auch eine andere Lebensqualität. Es gibt mir wieder Hoffnung in mir selber und auch Selbstvertrauen, dass ich etwas bewegen kann.

Rosalba Jäggi aus der Schweiz

Thomas Bumann aus der Schweiz

Ich trage den auch bei der Arbeit, wir haben da Stehtische. Durch diesen Schuh stehe ich viel mehr, weil es wirklich eine Abwechslung zum vielen Sitzen im Bürojob ist und das ist einfach super.

Thomas Bumann aus der Schweiz

Karin Lüchinger, Berggasthaus Staubern, Schweiz

Man kann einfach sagen es ist ein super Schuh zum Arbeiten. Wenn man den ganzen Tag stehen muss ist es einfach ein guter Schuh. Es ist super.

Karin Lüchinger, Berggasthaus Staubern, Schweiz

Alex Zenhäusern Telematik-Spezialist ist bei der Elektro Frei Rheintal AG, Schweiz

Der Unterschied ist gross und ich möchte es nicht mehr missen. Es ist viel leichter und weicher. Man kann sich auf dem kyBounder besser entspannen.

Alex Zenhäusern Telematik-Spezialist ist bei der Elektro Frei Rheintal AG, Schweiz

Marco Sessa aus der Schweiz

Ich merke, dass ich mit diesem Schuh extrem beweglich bin und nie müde werde. Ich kann so einen Tag durchziehen und am nächsten Morgen habe ich keine Schmerzen. Früher ohne kyBoot hatte ich Krämpfe und am nächsten Morgen konnte ich kaum auf den Beinen stehen. Daher ist der Vorteil, dass ich mich wohl fühle und immer das Gefühl habe ich schwebe leicht.

Marco Sessa aus der Schweiz

Hans-Peter Schmid aus Zürich, Schweiz

Der kyBoot hat diverse Vorteile. Es sind sicher zuerst die Vorteil, die alle anderen Menschen auch haben. Ob sie sehen oder nicht. Er ist wunderbar weich beim Gehen und er absorbiert die Stösse und Vibrationen.

Hans-Peter Schmid aus Zürich, Schweiz

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

Jemand der aktiv sein möchte, der braucht das. Ich weiss nicht wie es vorher funktioniert hat. Zurückwechseln wäre ein grosser Verlust.

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

Michael Eugster Geschäftsinhaber der Albert Suhner AG, Schweiz

Ich hatte immer wieder Probleme mit der Fusssohle, so dass sie nach einiger Zeit geschmerzt hat. Ich hatte auch oft müde Füsse. Wie auf einem Kissen hat sich das angefühlt. Ich habe gedacht, dies sei sicher eine gute Sache. Seit da habe ich keine Schmerzen mehr in der Fusssohle und auch keine müden Beine. Teilweise habe ich den Ischiasnerv gespürt und das ist jetzt auch weg.

Michael Eugster Geschäftsinhaber der Albert Suhner AG, Schweiz

Haeme Ulrich, Speaker und Trainer aus der Schweiz

Ganz am Anfang hatte ich etwas Muskelkater. Ich wusste gar nicht, dass man dort noch Muskeln hat, hatte dann auch Muskelkater. Mittlerweile ziehe ich diesen Schuh jeden Tag an. Am Morgen habe ich mehrere Schuhe zur Auswahl auf dem Schrank aber ich greife immer zum kyBoot.

Haeme Ulrich, Speaker und Trainer aus der Schweiz

Peter Zwahlen aus der Schweiz

Ich bin natürlich sehr zufrieden mit diesen Schuhen. Sie haben mir ein grosses Problem gelindert. Auch wenn ich sonst unterwegs bin, zum Beispiel auf einem unebenen Gelände wie auf dieser Weide oder auch auf anderen ist alles sehr uneben. Ich habe diese Schuhe immer an. Ich trage sie sogar im Ausgang, auf der Weide, und zum Arbeiten im Garten. Ich habe diese Schuhe immer an. Somit ist ein grosses Problem eliminiert.

Peter Zwahlen aus der Schweiz

Josef Städler Glasbläser aus der Schweiz

Man steht sicher aufrechter, man ist aber auch flexibler. Man steht auf weicher Sohle. Ich finde es gut, dass ich nicht wie ein Betonklotz hier stehe, sondern beweglich bin.

Josef Städler Glasbläser aus der Schweiz

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

Wenn jemand sagt die Schuhe sind teuer zum Beispiel, das kann man wirklich nicht sagen, weil wenn man die Lebensdauer berücksichtigt muss ich sagen sind die sehr günstig und was sie einem bringen ist unbezahlbar.

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

Margrith Sibold aus der Schweiz

Wenn ich mir überlege, der Preis ist diesem Schuh gerecht. Ein anderer günstiger Schuh, ist in einem Jahr kaputt und auch nicht angenehm zum Tragen. Bei diesem Schuh hat man das Gefühl, dass der Preis gerecht ist weil man ihn lange nutzen kann.

Margrith Sibold aus der Schweiz

Hans-Peter Schmid aus Zürich, Schweiz

Für mich war es der Punkt an dem ich gezögert habe. Kann ich überhaupt mit diesem Schuh gehen? Für mich sind die Informationen, die ich mit den Füssen vom Boden aufnehme ganz wesentlich. Weil ich den Boden und die Unebenheiten nicht sehe, muss ich mit den Füssen ertasten können was ich unter den Füssen habe um den Rest des Körpers darauf einstellen zu können. Da hatte ich Angst, dass die Sohle so abdämpft und perfekt ist, dass ich keine Bodeninformationen mehr erhalte.

Hans-Peter Schmid aus Zürich, Schweiz

Hans-Peter Schmid aus Zürich, Schweiz

Ich bin sehr viel zu Fuss unterwegs und bewege mich sehr gerne. Als ich dann den kyBoot hatte musste ich sagen - Wow er dämpft auch die Grosszehengrundgelenk-Arthrose. Also da waren die Beschwerden enorm minimiert bis sogar ganz aufgehoben. Da dachte ich es sei noch gut, dass ich diesen Schuh besitze.

Hans-Peter Schmid aus Zürich, Schweiz

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

Dank diesen Schuhen, bin ich so aktiv. Ich kann wirklich überall gehen. Zwischendrin hatte ich auch Beschwerden in den Knien, oberen Gelenke und auch unter den Füssen. Habe früher auch viele Fehltritte gemacht. Jetzt nicht mehr. Ich hatte zuerst Bedenken wegen den Fehltritten und so weiche Schuhe brauchen Härte. Man hat immer einbandagiert, dies ist genau falsch. Wenn man zu fest einbandagiert, wird die Blutzirkulation gehemmt. Harte Schuhe sind das Letzte, was man sich selber antun kann.

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

Gast Hotel Paladina Tessin, Schweiz

Michele du hast seit neuem neue Schuhe an, und zwar den kyBoot. Was hattest du früher für Probleme mit den Füssen? Es war für mich fast unmöglich tagsüber zu gehen. Ich hatte wirklich starke Schmerzen und dank kyBoot muss ich wirklich sagen ist es ein Traum. Ich kann mich wieder ganz normal bewegen und kann sogar springen. Natürlich muss man sich daran gewöhnen. Was hattest du für ein Problem? Spreizfuss. Seit wann hast du diese Schuhe an? Ich habe die seit gut 3 Monaten an und muss sagen einmalig, wirklich spitze. Hast du keine Schmerzen mehr? Nein tagsüber habe ich keine Schmerzen mehr. Wenn ich abends wieder Barfuss gehe, dann ist mein Problem aber nach wie vor noch nicht behoben.

Gast Hotel Paladina Tessin, Schweiz

Gast Hotel Paladina Tessin, Schweiz

Nach einer Woche kyBoot tragen habe ich schon eine Verbesserung bemerkt, und zwar beim Joggen. Ich hatte beim Joggen immer Knieschmerzen und musste mein Knie bandagieren zum Joggen. Nach einer Woche kyBoot tragen habe ich bemerkt, dass mein Knie beim Joggen nicht mehr schmerzt. Dies ist super so!

Gast Hotel Paladina Tessin, Schweiz

Oliver Martin Geschäftsführer Martin Confiserie, Schweiz

Ich habe mit dem nie gefrohren auch bei -5 Grad draussen ist es kein Problem. Einfach gute Socken anziehen und zwischendrin imprägnieren. Wenn es viel geschneit hat, habe ich mit dem Imprägnieren begonnen. Es hat mir sehr geholfen, dass ich trockene, warme Füsse habe.

Oliver Martin Geschäftsführer Martin Confiserie, Schweiz

Louis Engler aus der Schweiz

Also dieser Schuh ist relativ teuer, aber er ist das Geld wert. Von der Qualität her und eben von dem Geheffekt, welcher dieser Schuh hat, ist er das Geld wert.

Louis Engler aus der Schweiz

Johann Brülisauer aus der Schweiz

Es ist ein weiches Gehen. Die Knie schmerzen mir weniger, es gibt keine Schläge und ja ich gebe den Schuh nicht mehr her.

Johann Brülisauer aus der Schweiz

Hans-Peter Schmid aus Zürich, Schweiz

Von Anfang an war ich völlig erstaunt und verblüfft, dass es funktioniert und wie es überhaupt funktioniert. Wenn ich trotz der Dämpfung auf einen Stein stehe oder Unebenheit, spüre ich diese Unebenheit aber die Dämpfung der Sohle gleicht es aus.

Hans-Peter Schmid aus Zürich, Schweiz

Josef Lingenhöle, Gynäkologe aus der Schweiz

Ich habe den Eindruck, dass der kyBoot einiges auffangen kann. Gerade das was diese Bewegungen leichter machen können. Was diese Dämpfungen für die Gelenke bewirken können. Da haben die Erfahrungen gezeigt, dass Frauen davon profitieren in der Schwangerschaft und auch danach. Oder gerade wenn jemand schon Probleme hat wie zum Beispiel ein operiertes Knie oder am Bewegungsapparat schon vorbestehende Leiden hat, dass sie dann mit dem kyBoot zusätzlich profitieren kann.

Josef Lingenhöle, Gynäkologe aus der Schweiz

René Meier aus der Schweiz

Die Wandergruppe ist teilweise um mich und meine Frau gestanden und haben den Schuh bewundert, vor allem weil die Sohle sich so gut dem Untergrund angepasst hat und wie gut, dass wir gelaufen sind. Sie konnten es kaum glauben, dass ich im Januar eine Knieoperation hatte.

René Meier aus der Schweiz

Gast Hotel Paladina Tessin, Schweiz

Ich bin ein Fan von diesem kybun Schuh. Habe Jahre an einer Arthrose im rechten Sprunggelenk gelitten. Bin immer auf der Suche nach gute Schuhe und seit vier Jahren trage ich den kyBoot und bin ein absoluter Fan. Seit Neustem habe ich den Wanderschuh ausprobiert. Seit zwei Tagen und jeden Tag damit gelaufen ohne Schmerzen und absolut glücklich. Ohne Schmerzen an einem wunderbaren Ort wandern zu dürfen, ist paradiesisch.

Gast Hotel Paladina Tessin, Schweiz

Gast Hotel Paladina Tessin, Schweiz

Ich bin das erste Mal mit dem kyBoot unterwegs. War schon auf einer 2.5 stündigen Wanderung. Für mich ist es wie auf Moos zu gehen, wunderbar. Ich habe X-Beine und ich hatte ohne Einlagen überhaupt keine Probleme damit. Bin begeistert.

Gast Hotel Paladina Tessin, Schweiz

Beat Jäger aus dem Thurgau, Schweiz

Für mich ist es grossartig und ich habe das Gefühl, dass ich auf Moos laufe. Ich bin sehr zufrieden mit diesem Schuh.

Beat Jäger aus dem Thurgau, Schweiz

Wilfried Franz aus Berlin, Deutschland

Mir macht einfach laufen mit den Schuhen viel mehr Spass und von daher laufe ich einfach auch mehr.

Wilfried Franz aus Berlin, Deutschland

kyBoot ermöglicht aktive gesunde Bewegung im Alltag. Ob gehen oder stehen, es werden die Tiefenmuskulatur trainiert, die Gelenke geschont und die Muskeln gestärkt. Zudem ist es eine wohltuende Entspannung für die Wirbelsäule, es aktiviert den Herz-Kreislauf und es baut die Mündigkeit ab.

Dr. med. Heinz Lüscher, Vitalstoffmedizin aus Herisau, Schweiz

Claudia Sacuraj aus der Schweiz

Wenn ich keine kybun Schuhe gehabt hätte, hätte ich gar nicht mehr arbeiten können. Es geht um Fersensporn. Alles andere, z.B. super teure Einlagen, jegliche Art von Therapie, hat nichts genützt. Ich trage nur noch solche Schuhe und finde es erfreulich, dass es unterdessen auch schöne Sommermodelle gibt. Gruss und DANKE an den KYBUN Erfinder. 

Claudia Sacuraj aus der Schweiz

Heidi Sommer aus Bern, Schweiz

Das hätte ich nie gedacht, wirklich nie. Ich habe immer Salbe eingeschmiert und habe geturnt. Habe alles ausprobiert, aber es hiess man könne nicht viel machen, es sei so.

Heidi Sommer aus Bern, Schweiz

Michael Eugster Geschäftsinhaber der Albert Suhner AG, Schweiz

Wenn ich nicht lange Ausgehen möchte, dann ziehe ich andere Schuhe an, weil dann habe ich Fussschmerzen und so gehe ich früher nach Hause. Wenn ich länger Ausgehen möchte, dann ziehe ich diesen Schuh an weil mit dem kann ich die ganze Nacht stehen.

Michael Eugster Geschäftsinhaber der Albert Suhner AG, Schweiz

Peter Zwahlen aus der Schweiz

Ich hatte natürlich grosse Bedenken, weil ich es mir nicht vorstellen konnte. Ich dachte es sei sehr schwierig und kann man da noch sicher gehen? Geht da irgendwann die Luft raus? Aber das waren alles negative Vermutungen, die sich nicht bewahrheitet haben.

Peter Zwahlen aus der Schweiz

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

So nach vier, fünf Stunden hat man gemerkt, dass eine Müdigkeit und Härte kommt, aber man musste noch fast 10 Stunden durchhalten. Bis am Abend war das eine grosse Qual. Aber es kam effektiv nur von den Füssen.

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

Josef Städler Glasbläser aus der Schweiz

Solange ich arbeite und auch danach, werde ich den tragen. Auch draussen auf der Strasse. Er ist sehr angenehm und ich fühle mich wohl. Man fühlt sich auch leichter.

Josef Städler Glasbläser aus der Schweiz

Oliver Martin Geschäftsführer Martin Confiserie, Schweiz

Ich habe mir schon immer gewünscht auf Luft zu gehen. Ich wünsche mir manchmal irgendwann auch auf Luft schlafen zu können. Es hat mich fasziniert und ich wollte es gleich ausprobieren und gedacht das Teste ich jetzt. Ich bin bei dem geblieben, seit bald acht Jahren.

Oliver Martin Geschäftsführer Martin Confiserie, Schweiz

Hans-Peter Schmid aus Zürich, Schweiz

Er hat einen stolzen Preis aber was ich mit diesem Schuh erlebe und empfinde habe ich in keinem anderen Schuh. Entweder den Preis bezahlen und Freude an der Gehqualität haben oder sonst halt etwas verpassen.

Hans-Peter Schmid aus Zürich, Schweiz

Hansruedi Poschung aus Thun, Schweiz

Ich habe sie bei der Arbeit sowie zu Hause als Hausschuh oder zum Wandern, Walken und Sport an. Ich habe sie eigentlich für alles an.

Hansruedi Poschung aus Thun, Schweiz

Michael Schöpf aus der Schweiz

Ich gehe viele Kilometer bis zu 15 Kilometer am Tag und es fühlt sich gut an entspannt und angenehm. Für mich ist der Schuh ein Trainingsgerät.

Michael Schöpf aus der Schweiz

Jenny Schäpper aus der Schweiz

Ohne mein kyboot trete ich keine Reise mehr an. Ehrlich - im Flieger ziehe ich meine kyboot gar nie aus und nach einer Städtereise bin ich die einzige die Abends noch fit ist :-)

Jenny Schäpper aus der Schweiz

Janine Schmid aus der Schweiz

Mein Mann hatte kyBoot und ich war fast ein wenig eifersüchtig, weil er so bequem war, besonders das Fussbett. Ich gehe oft im kyBoot. Da ich mit den Hüften Probleme bekam, konnte ich kaum mehr nur wenige hundert Meter bis zum Supermarkt zu Fuss gehen. Aber seit ich diesen Schuh habe kann ich meine Spaziergänge wieder machen.

Janine Schmid aus der Schweiz

Oliver Schmid aus der Schweiz

Ich war immer auf der Suche nach bequemen Schuhen und bin dann auf den kyBoot gestossen. Da ich ihn meinem Beruf als Lehrer viel stehe, merkte ich es oft im Rücken, in den Knien und Füssen. Mit dem kyBoot ist es sehr gediegen, bequem, angenehm zu Laufen – wie Ferien für die Füsse!

Oliver Schmid aus der Schweiz

Mägi Schöpf aus der Schweiz

Es ist ein angenehmes Gehen in diesem Schuh wie auf einer Wolke oder wie im Wald auf Moos.

Mägi Schöpf aus der Schweiz

Margrith Sibold aus der Schweiz

Meine Kolleginnen vom Wandern, zum Beispiel eine Nachbarin die nur auf kyBoot schwört und sich auch verschiedene Modelle für alle Gelegenheiten gekauft hat. Sie ist auch sehr begeistert.

Margrith Sibold aus der Schweiz

Dr. Holdener, Schweiz

Es war eigentlich ein Versuch und wir hatten keine wissenschaftlichen Grundlagen, dass dies zum Erfolg führen könnte. Wir mussten mit Erstaunen feststellen, das sowohl bei sogenannten neurologischen Bewegungsstörungen, da gehört natürlich MS und Parkinson dazu. Wir haben natürlich auch Patienten mit Lähmungen zum Beispiel nach einem Hirnschlag. Haben wir sie auf diesem weich-elastischen kyBounder gehen lassen. Wir haben gesehen, dass sich klinisch die Situation verbessert. Das bedeutet zum Beispiel bei den Parkinson Patienten, die haben plötzlich weniger oder keine Medikamente mehr gebraucht. Sie haben auch kein Tremor mehr gehabt. Auch bei den MS Patienten haben wir eine Verbesserung festgestellt, aber die meiste Verbesserung haben wir vor allem bei den Parkinson Patienten festgestellt. Aber auch bei den gelähmten hat sich die Beweglichkeit verbessert. Wieso es zu diesen Verbesserungen gekommen ist, ist uns eigentlich ein Rätsel. Wir wissen es nicht. Wir können nur annehmen, dass durch die Stimulation über Propriozeption und von den unteren Extremitäten her, eine Stimulation des Hirngewebes stattfindet und gewisse Interaktionen, die unterbrochen waren plötzlich wieder öffnet. Das bedeutet klassisch bei Parkinson. Wir sind immer noch weiter daran, dies zu verfolgen, um dies bei mehreren Parkinson Patienten bestätigen zu können, dass dies ein Effekt hat. Aber dies war eine sehr überraschende und natürlich sehr erfreuliche Tatsache, dass diesen Patienten auch geholfen werden kann.

Dr. Holdener, Schweiz

Haeme Ulrich, Speaker und Trainer aus der Schweiz

Ich habe ja einen relativ auffälligen Schuh, den Sportschuh. Gerade junge Leute kommen und sagen ich hätte einen coolen Schuh, die eigentlich keine Ahnung haben was alles dahinter steckt, hinter dem Schuh.

Haeme Ulrich, Speaker und Trainer aus der Schweiz

  • Benji von Ah - Dreifacher Eidgenosse im Schwinger, Ivan Bucher - Mister Universum Athletic, Andi Imhof - zweifacher Turnfestsieger am Eidgenössischen
    Benji von Ah - Dreifacher Eidgenosse im Schwinger, Ivan Bucher - Mister Universum Athletic, Andi Imhof - zweifacher Turnfestsieger am Eidgenössischen

Es ist ein spezielles Gefühl auf einem so weichen Schuh Zugehen, es macht aber Spass und man Tut was Gutes für den Körper.

Andi Imhof, zweifacher Turnfestsieger am Eidgenössischen mit Sempach, Schweiz

Da ich im siebten Monat schwanger bin schmerzten mich meine Beine und Füsse. Mit dem kyBoot Stiefel ist es für mich eine Erlösung der Schmerzen. Ich habe mit kyBoot keine Schmerzen mehr.

Christina H. F. aus Bönigen, Schweiz

Ich habe lange gezögert, mir einen Luftkissen-Schuh kyBoot zu kaufen- sonst trage ich elegante Lederhalbschuhe. Das sanfte Gehen im kyBoot ist wunderbar. Ich mache sogar Bergwanderungen von 3 bis 4 Stunden und spüre keine Rücken-, Hüft-, Knie-, und Fussschmerzen. Fantastischer Schuh. Gratuliere.

W. P. aus Unterseen, Schweiz

Ich habe mir vor einer Woche das 2. und 3. Paar kyBoot gekauft und bin sehr zufrieden damit. Die neuen Modelle sind mutiger im Design, weniger bieder und langweilig als die ersten Serien ;-) Es ist ein Genuss darin zu gehen!! Ich freue mich sehr, dass sie grösstenteils in der Schweiz hergestellt werden und ich hoffe sehr, dass die Arbeiter/innen faire Löhne erhalten. Ich habe nicht so viel Geld, aber ich gebe es gerne aus für anständig produzierte Waren, die bei sorgfältigem Umgang lange halten. Und mir ist es ein Anliegen, Ihnen für die geniale Erfindung zu danken!!!

Silvie Hugenschmidt, med. Masseurin aus Basel, Schweiz

Doris Blum aus Bern, Schweiz

Mit diesem Schuh fühle ich mich sehr sicher. Weil er leicht ist, fühle ich mich auch wohl. Das Gehen im Schuh ist ähnlich wie das barfuss Gehen. Ich nehme sehr gut wahr, wo auf der Leiter mein Fuss platziert ist. Dies gibt mir wiederum Sicherheit.

Doris Blum aus Bern, Schweiz

Pius Simbürger, Dirigent Musikverein Uttwil, Schweiz

Ich habe das Gefühl, dass ich aufrechter stehe und runder gehe. Ich spüre keine Schläge mehr und habe abends keine Rückenschmerzen mehr. Ein Vorteil für mich sind die Luftlöcher. Da ich zu Schweissfüssen neige, habe ich durch die Belüftung jetzt immer trockene Füsse.

Pius Simbürger, Dirigent Musikverein Uttwil, Schweiz

Florian Bächler, Musikverein Uttwil, Schweiz

Mit den normalen Turnschuhen ist das Gehen relativ hart. Mit den kyBoot und dem schweren Instrument ist es wie auf einer weichen Matte. Ausserordentlich bequem.

Florian Bächler, Musikverein Uttwil, Schweiz

Anja Bissegger, Musikverein Uttwil, Schweiz

Anfangs war ich skeptisch und dachte, solche Schuhe habe ich noch nicht nötig, denn ich bin noch jung. Aber es ist trotzdem eine super Sache.

Anja Bissegger, Musikverein Uttwil, Schweiz

Toni Geser aus der Schweiz

Am Anfang versuchte ich am Morgen Übungen zu machen. Teilweise Kraftübungen, Dehnübungen oder Bewegungsübungen. Dann dachte ich, dass ich Joggen gehe, denn früher habe ich viel gejoggt. Ich konnte es aber nicht im Alltag integrieren, es brauchte viel Zeit. Bis ich dann auf kybun gestossen bin und auf dem kyBounder stand, weich stand und in den kyBoot lief. Da war es dann möglich, das Training in den Alltag, vor allem in meinem Arbeitsalltag zu integrieren. Schmerzmittel muss ich heute keine mehr nehmen. Ich würde auch nicht mehr damit beginnen, dafür gibt es keinen Grund. Ich fühle, dass ich einen richtig gesunden Rücken habe ohne Schmerzen. Ich kann tragen und ich fahre im Jahr ca. 40'000 bis 45'000 km und mir ist bewusst, dass dies auch nicht gut ist. Ich muss auch beruflich viel tragen aber ich habe keine Probleme mehr.

Toni Geser aus der Schweiz

Peter Freund aus Appenzell, Schweiz

Ganz speziell im Geschäft meiner Frau. Sie wurden ganz stutzig, weil ich immer geschwärmt habe. Sie stehen als Coiffeusen sehr viel und ich habe sie darauf aufmerksam gemacht. Ich konnte sie noch nicht überzeugen, um es auszuprobieren, aber was noch nicht ist, kann noch werden.

Peter Freund aus Appenzell, Schweiz