Das Sinnesorgan Faszienapparat

Definition und Vorkommen
Die Faszien sind weißes, muskuläres Bindegewebe, welches ausnahmslos jeden Muskel, jeden Knochen, die Organe und selbst die Nerven umschliessen – jede Zelle ist von einer Faszie umhüllt. Wir bestehen zu 25 % aus Faszien!

Funktion der Faszien

Die Faszien stellen in ihrer Gesamtheit ein durch den ganzen Körper durchziehendes Netzwerk mit vielfältigen Aufgaben dar. Faszien geben unserem Körper Form, Halt und Struktur. Weiter beeinflussen sie auch die Kraftübertragung innerhalb der Muskeln. Die Hauptaufgaben der Faszien als Sinnesorgan bestehen aus der Kommunikation und der Reizweiterleitung. In den Faszien befinden sich die größte Anzahl an Rezeptoren und Nervenzellen, die unser Gehirn mit Sinnesempfindungen überschütten. Dies erklärt, weshalb eine Störung im Faszienbereich zu starken Schmerzen führen kann.

Die Pflege des Faszienapparats

Der grosse Anteil an Faszien sowie die damit verbundenen lebensnotwendigen Aufgabenbereiche zeigen die Wichtigkeit der Faszien auf. Analog der Zahnpflege ist die Pflege des Faszienapparats von grösster Bedeutung. Damit die Faszien lange gesund, d.h. beweglich und elastisch bleiben, müssen wir uns qualitativ richtig bewegen, d.h. Schläge vermeiden und balancierend gehen.

Federnde Trampolinbewegungen halten das Fasziennetzwerk geschmeidig und elastisch. Bei Naturvölkern, welche sich barfuss auf Naturboden bewegen, gibt es praktisch keine Beschwerden am Bewegungsapparat. Auch unsere Kinder sind ein Indiz dafür. Sie Laufen, Springen, Hüpfen und Klettern mit viel Freude. Dieser natürliche Bewegungsdrang hält unsere Faszien gesund. Durch häufiges Sitzen sowie Gehen und Stehen auf harten, flachen Böden greifen wir verheerend in unser natürliches Bewegungsmuster ein, welches da wäre: Barfuss Laufen auf unebenem und nachgiebigem Untergrund! Verspannungen, Schmerzen sowie Abnützungen sind die Folge.

kybun Produkte pflegen den Faszienapparat

kybun Materialien fördern die elastisch-federnde Trampolinwirkung, damit Faszien sich nicht verkleben können. Der renommierte und wohl bekannteste Faszienforscher Dr. Robert Schleip untermauert die Wirkungsweise der kybun Materialien (siehe rechts).

Dr. biol.hum. Robert Schleip
Dr. biol.hum. Robert Schleip

«Ich bin überzeugt, dass das Gehen und Stehen auf den elastisch-federnden kybun Materialien im Alltag profunde Auswirkungen auf das gesamte Faszien Netzwerk haben kann. Die heute verbreitete Einschränkung der menschlichen Bewegungsvielfalt führt zu bindegewebigen Verklebungen und Versteifungen, die zahlreiche Störungen im Bewegungsapparat nach sich ziehen.

Eine Erweiterung der im Alltag stattfindenden Gelenkbewegungen, wie sie bei der kybun MechanoTherapie nicht nur im Bein- u. Beckenbereich sondern auch im gesamten Körper zu erwarten sind, ist aus meiner Sicht ein wichtiger Schritt zur Wieder-Eroberung einer schmerzfreien, elastischen und geschmeidigen Beweglichkeit.»


 Dr. Robert Schleip's Web